Posts Tagged 'Floehe'

Die hat doch keine Floehe!

Meine doch nicht! Alle anderen vielleicht, aber doch nicht meine Maggie!

Maggie ist die Nachkoemmlingin einer Yorkshiredame, die sich von einem nicht naeher bekannten Hundekerl zum undamenhaften Tun verfuehren liess.

Empoert weist Frau Busch, ihre Besitzerin, unsere Frage nach eventuellem Flohbefall zurueck.

Ihr Juckreiz muss eine andere Ursache haben. Allergie erscheint Frauchen ehrenhafter als eine Kontamination mit diesen Plagebiestern.

Sollte uns eigentlich recht sein. Gerade mit sogenannten Futtermittelallergien haben wir oft zu tun und koennen auf diesem Gebiet Ergebnisse vorweisen, die uns mit einem gewissen Stolz erfuellen.

Dennoch…

…wir versuchen immer in ausfuehrlichen Gespraechen mit den Patientenbesitzern moeglichst viel Informationen zu bekommen. So schildert uns Frau Busch, dass Maggie sich nicht nur kratzt, sondern immer wieder ploetzlich in ihr Fell beisst. (!) Unsere weitere Untersuchung zeigt uns keinerlei Hinweise auf ein allergisches Geschehen. Die Huendin hat keinen strengen Geruch, Augen und Ohren sind ohne Befund, keine Hautschuppen, ein gutes Fell, kein uebermaessiger Haarausfall.

Allerdings finden wir auch keine Flohbissstellen auf ihrer Haut. Auch tut uns Maggie nicht den Gefallen, uns eine Kratzvorfuehrung zu geben.

Frau Busch atmet auf, versichert uns noch einmal, dass Maggie gar keine Floehe haben kann, weil 1. ihr Tierarzt keine Floehe gefunden hat und 2. sie von ihrem Tierarzt ein In-das-Nackenfell-zu-traeufelndes-Praeparat erhalten habe, dessen Anwendung einen Floh, der es gewagt haette, Maggie zu belaestigen, auf der Stelle umgebracht haette.

-Sagt Frau Busch- 😉

Zeit, Maggie auf unser weisses Laken zu stellen, sie durchzuknuddeln und Frau Busch zu erklaeren, dass wir den herausrieselnden Dreck, tschuldigung, die herausrieselnden Partikel nun mit Wasser bespruehen und siehe da, wir sehen an einigen Stellen rote Flecken.

Der indirekte Nachweis von Floehen durch Flohkot!

Wir wedeln Frau Busch frische Luft zu und als sie sich vom ersten Schock wieder erholt hat, beruhigen wir sie auch weiterhin, versichern ihr, dass sich auch Hunde aus hygienisch vollkommen unbedenklichen Haushalten mal Floehe auflesen koennen. Schliesslich sind es auch nicht immer Flodders Kinder, die Laeuse haben.

Besonders in diesem kalten Winter sind zahlreiche Haustiere von Flohbefall betroffen. Sie moegen es halt auch muckelig warm.

Dann folgt Aufklaerung darueber, dass es durchaus wirksame Moeglichkeiten gibt, eine Flohpopulation zu eliminieren.

Auch ohne die zweifelhafte, teilweise mit heftigen Nebenwirkungen fuer Tier, Mensch und Umgebung behaftete, chemische Keule einzusetzen.

Advertisements

Zecken, Floehe und Co.

Was den Zeckenschutz angeht, moechte ich heute noch etwas ausfuehrlicher werden. Im vorigen Artikel „Beweis deiner Liebe“ habe ich schon meine Bedenken gegen chemischen Parasitenkeulen am Beispiel eines zur Zeit auf allen Fernsehkanaelen in der Werbung gezeigtem Spot-on-Praeparats geaeussert.

Allen chemischen Anti-Zecken- und Flohmitteln gemein ist, dass Gifte zum Einsatz kommen, die -nicht nur unserer Meinung nach- mit dem Thema Gesundheit ausgesprochen schlecht vereinbar sind.

Fipronil, das Nervengift, das in dem „Ein wirksamer Beweis deiner Liebe“-Mittel zum Einsatz kommt, hat keine abwehrende Wirkung, d.h. Zecken beissen sehr wohl noch in das Tier werden danach aber durch das Fipronil, das in der Haut eingelagert ist, vergiftet. Allerdings erst nach ein bis zwei Tagen, wie der Hersteller selbst sagt.(Seite 5, letzter Satz) Sieht so ein wirksamer Zeckenschutz aus?

Der Wirkstoff gilt als giftig und umweltgefaehrdend.

Andere Hersteller benutzen ebenfalls Gifte, solche wie Permethrin, das auf Zecken und Floehe schneller toedlich wirkt und nicht bei Welpen und kranken Hunden eingesetzt werden darf, auch nicht bei Hunden, die gerade eine Krankheit hatten und sich in der Gesundungsphase befinden. Nebenwirkungen, die wir feststellen konnten, waren Juckreiz und flaechiger Haarausfall. Fuer Katzen gefaehrlich! Bei der Anwendung nicht essen, trinken und rauchen!

Deltamethrin ist ein Nervengift, das in bestimmten Halsbaendern eingesetzt wird. Es fuehrt bei Zecken zur Laehmung. Es gilt als giftig und umweltgefaehrdend. Gefaehrlich fuer Katzen!

Alle diese Wirkstoffe duerfen nicht mit offenen Hautstellen in Beruehrung kommen, (leider gibt es auch TAe, die diese Anordnung der Hersteller nicht kennen und die Mittel bei einer Flohbissallergie mit offenen Hautstellen verordnen), Kinder duerfen die Tiere nicht anfassen, die Tiere duerfen nicht in oeffentliche Gewaesser, da die Mittel auch Fisch- und Krustentier-toedlich wirken.

Wenn sie denn wenigstens einen 100 %-igen Schutz gewaehrleisten koennten! Aber nicht einmal das ist der Fall. Gerade bei dem „Ein wirksamer Beweis deiner Liebe“-Mittel sind die Beschwerden der Tierbesitzer hinsichtlich mangelhafter Wirksamkeit besonders zahlreich. Also plaziert man mehr Werbung, das erhoeht dennoch die Nachfrage.

Natuerliche wirksame Alternativen gibt es!

Unser Favorit ist das cdVet Abwehrkonzentrat fuer Hunde. Die Wirkung beruht auf einer durch eine Kombination von verschiedenen aetherischen Oelen hervorgerufenen Veraenderung des Hautgeruchs. Bei konsequenter Anwendung (ueber einen Zeitraum von 3 Wochen taeglich, danach 2x pro Woche je nach Hundegroesse 2-6 Tropfen auf verschiedenen, gut durchbluteten Hautstellen auftragen) schuetzt es sehr gut bis gut vor Zecken und Flohbissen. Die Veraenderung des Hautgeruchs ist fuer Menschen kaum wahrnehmbar, obwohl das Konzentrat selbst sehr intensiv riecht.

Sparsam im Verbrauch! Bei einem kleinen Hund (2 Tropfen pro Anwendung) reicht das Flaeschchen fuer 16,90€ ueber einen Zeitraum von 10 Monaten. Bei groesseren Hunden entsprechend kuerzer.

Hunde duerfen bedenkenlos in oeffentlichen Gewaessern schwimmen, da das Produkt ungiftig und nicht umweltgefaehrdend ist. Auch wird die Wirksamkeit dadurch nicht eingeschraenkt.

Es gibt auch cdVet Abwehrkonzentrat mild, speziell fuer Katzen hergestellt.

Wichtig! Weder chemische noch natuerliche Produkte bieten einen 100%-igen Schutz gegen Parasiten.

Fuer das Abwehrkonzentrat von cdVet haben wir unsere Patientenbesitzer gebeten, die Wirksamkeit zu dokumentieren. Im Ergebnis stellten die Tierhalter 0-8 Zecken ueber einen Zeitraum von zwei Monaten fest. Die Huendin, die die 8 Zecken hatte, lebt auf einem Wald- und Wiesengrundstueck und wurde vor der Behandlung von 10-15 Zecken TAEGLICH heimgesucht!

Andere Produkte zur Parasitenabwehr, die wir anbieten, sind:

Anibio Tic-Clip. Unterschiedliche Rueckmeldungen zur Wirksamkeit (von keiner bis 100%-iger Wirkung wird berichtet). Wirkt nur, wenn es durchgehend am Koerper getragen wird.

Melaflon. Muss 14-taegig angewendet werden. Muss nach Regen oder Schwimmen erneut appliziert werden. Hoeherer Verbrauch.

PerNaturam Akasilk. Muss von Kopf bis zum Rutenansatz aufgetragen und ins Fell massiert werden. An 4 Tagen hintereinander wiederholen, danach ein bis zweimal woechentlich anwenden.

Naehere Informationen dazu findet ihr auf unserer Shop-Seite

Ihr entscheidet!

Beweis deiner Liebe?

Ein wirksamer Beweis deiner Liebe?

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.

Schon mal gemacht?
Habt ihr schon mal euren Tierarzt gefragt, welche Risiken und Nebenwirkungen das Spot-On-Praeparat hat? Habt ihr schon mal einen Blick auf die Packungsbeilage geworfen oder besser noch, sie aufmerksam gelesen?

Benutzt ihr es trotzdem?

Ein seltsamer Beweis eurer Liebe!

Nachtrag:
Ich habe mir gerade meinen Artikel, der jetzt seit neuneinhalb Stunden online ist, noch einmal durchgelesen und bemerkt, dass er recht provokativ ist und von einigen Lesern missverstanden werden koennte.

Natuerlich beabsichtige ich nicht, Leser zu bevormunden, indem ich sie von der Verwendung des wie oben beworbenen Anti-Parasiten-Spot-ons abbringen will. Da sollte jeder Tierbesitzer selbst entscheiden, ob er es anwendet oder nicht.

Sehr wohl moechte ich aber, dass der Tierhalter sich alle Informationen ueber die Risiken und Nebenwirkungen vor Augen fuehrt und erst dann entscheidet, ob er der Werbung vertraut und es am Tier appliziert.

In unserer Praxis bemerken wir jedenfalls, dass Jahr fuer Jahr mehr Aufklaerungsbedarf hinsichtlich wirksamer natuerlicher Alternativen zur chemischen Parasitenbekaempfung besteht und beraten gerne dementsprechend.


Rubriken

November 2017
M D M D F S S
« Jun    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930