Dog-Wash


„Die spinnen, die Briten!“

…haben wir zunaechst gedacht, als wir diese Outdoor-Hundewasch-Anlage in der Naehe von Boston gesehen haben.

Wash and go

Obwohl, eigentlich eine praktische Angelegenheit.

Advertisements

8 Responses to “Dog-Wash”


  1. 1 Katzen Fan 28. Februar 2009 um 10:42

    Verrückt, ich glaube kaum dass ein Hund gefallen daran findet. Und wenn mal jemand auf die Idee kommt sein Katze mit diesem Gerät zu „bearbeiten“ wird er garantiert eine ganz schöne Abreibung in Form von Bissen und Kratzwunden bekommen 🙂

    • 2 ulli 28. Februar 2009 um 22:08

      @ Katzen Fan

      Das Foto ist immerhin ein Dokument, dass es diese Anlage gibt. Mal ehrlich, hatte mir doch sonst keiner geglaubt, 😉 (…wie viele Dinge, die wir auf der Insel erlebt und gesehen haben)

      Die Begeisterung des Hundes hielt sich in der Tat in Grenzen.

      Katzen stehen dem Element Wasser ja noch wesentlich skeptischer gegenueber als Hunde, von denen die meisten nichts gegen Durch-Pfuetzen-Tappern oder Im-Baggersee-Schwimmen einzuwenden haben oder es sogar sichtlich geniessen.

      Zumindest Rassekatzen werden aber vor Ausstellungen auch gebadet und aufgehuebscht. Sie haben sich sicher irgendwann ihrem Schicksal ergeben. 😦

      Diese Anlage als Cat-Wash haette aber sicherlich keine Chance. Allein auf Grund ihrer Sprungkraft wuerde wohl jede Katze spaetestens jetzt die durch diese Behandlung stark belastete Beziehung zu ihrem Besitzer beenden und zukuenftig ihr Leben als Freigaenger geniessen. 😉

      Hat eigentlich schon jemand eine aehnliche Anlage in Deutschland gesichtet?

  2. 3 Hundeseite 1. März 2009 um 20:41

    Oh schreck 🙂
    meinem würde das nicht gefallen. Und was machen die dann mit dem durchnässtem Hund? Ab ins Auto?

    • 4 ulli 1. März 2009 um 22:22

      @ Hundeseite

      Also das Geraet ist eher ein Halbautomat. Der Hund wird auf der Plattform stehend angekettet, man wirft je nach Verschmutzungsgrad Geld ein und kann ihn dann einshampoonieren, ausspuelen und danach foenen.

      • 5 ulli 1. März 2009 um 22:35

        Eine vollautomatische Wasch- und Trockenanlage mit rotierenden Buersten, die am fixierten Hund, je nach Groesse einstellbar, arbeiten, mit anschliessendem Weitertransport zur Trockenkammer, gibt es sicherlich auch schon irgendwo – und auch die Herrchen und Frauchen, die sich von der Werbung so etwas (…bitte Wort einsetzen…) aufschwatzen lassen. 😡

  3. 6 www.hundelist.de 25. Dezember 2013 um 20:14

    Mein Hund würde sofort mir eine Antwort geben und dieser würde für mich unschön sein 🙂

  4. 7 vali 26. Juli 2016 um 16:59

    Hier ist eine ähnliche Anlage aus Deutschland: http://www.prodogwash.de/. Die hat im Vergleich zu der britischen Anlage eine Rampe….keine schlechte Idee… Hat die schon mal jemand getestet?


  1. 1 Haste mal £ 800,000? « Pfoetchen-Blog Trackback zu 7. Januar 2010 um 09:15

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Rubriken

Februar 2009
M D M D F S S
« Jan   Mrz »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
232425262728