Tierheilpraktiker vs. Tierarzt!?

Da will ich mal gleich zu Beginn versuchen, ein paar Kommentare aus euch verehrten, wenn auch noch wenigen Lesern zu locken.

Das Thema: Tierheilpraktiker vs. Tierarzt!?

Hier scheinen tatsaechlich zwei Ideologien aufeinander zu prallen. Tierheilpraktiker wettern gegen die Schulmedizin, Tieraerzte bezeichnen die Therapiemethoden der THP als unwissenschaftlich und stellen ihre Wirksamkeit in Frage.

Bei den Angehoerigen beider Berufe gibt es Koenner und Dilettanten, Berufene und Jobber.

Tieraerzte haben hervorragende Diagnosemethoden und -geraete zur Verfuegung, unter ihnen gibt es handwerklich versierte Chirurgen, ihnen stehen Medikamente der Pharmaindustrie zur Verfuegung und sie duerfen Tieren aktive Sterbehilfe leisten. -Und gehen hoffentlich verantwortungsbewusst mit ihren Moeglichkeiten um.

Tierheilpraktiker sollten mit einer eher ganzheitlichen Sichtweise an die Ausloeser einer Erkrankung herangehen. Ihnen liegt nicht daran, nur moeglichst schnell die Symptome zu beseitigen, sondern mittel- bis langfristig eine Heilung durch Beseitigung der krank machenden Ursachen herbei zu fuehren.

Welche Erfahrungen habt ihr mit Tieraerzten, Tierheilpraktikern, oder gar mit unserer Praxis gemacht?

4 Responses to “Tierheilpraktiker vs. Tierarzt!?”


  1. 1 Charlotte Sometimes 30. Juni 2009 um 15:43

    Also ich war mit Sid (etwa zwei Jahre alte Hauskatze)nur beim Tierarzt um die Ecke, bin aber wirklich zufrieden mit denen. Jeder in der Praxis kennt meinen Kater und flippt aus vor Freude wenn wir mal wieder wegen irgendwas da auftauchen. War Gott sei Dank nie was ernstes, nur Floehe, Wurmkur, Impfung und Kastration. Ich kenne die Schwestern, die alle total verknallt sind in ihn und mir auch schon gratis Cat sitting angeboten haben (nee den kriegen sie nicht!) Und die Aerzte in der Praxis gehen auch sehr fuersorglich mit ihm um.

  2. 2 ulli 30. Juni 2009 um 20:40

    Genau so sollte es sein!

    Sich auf die Tiere einlassen, Vertrauen aufbauen und die noetige Zeit nehmen, nicht nur fuer eine gruendliche Untersuchung, sondern auch um dem Besitzer zuzuhoeren.

    All das darf nicht zu kurz kommen.

  3. 3 Daniel 23. August 2010 um 22:25

    Die Kombination aus klassischer Schulmedizin und den neuen Erkenntnissen der Heilpraktik bringt doch immer noch die besten Ergebnisse!

    Wir haben am Stall einen Tierarzt und einen Heilpraktiker, je nach Blessur ziehen wir dann zuerst den einen oder anderen zu Rate.

  4. 4 Kallert Diana 20. Dezember 2010 um 12:33

    Hallo!

    Ich habe gerade eine Perserkatze aus dem Tierheim geholt.
    Sie ist durch sehr schlechte Pflege sehr verfilzt.Hätte daher gerne gewußt wie ich diese follprobleme am besten in en Griff bekommen kann.Da sie sich nur kurze Zeit kämmen läßt ist es sehr schwierig.
    Bitte um Ratschlag.
    Vielen Dank
    Diana Kallert


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s




Rubriken

Dezember 2008
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

%d Bloggern gefällt das: